Eine ganz besondere Art von Stress kommt von Familienmitgliedern, die nach Geburtstagswünschen fragen.

Follow

@rixx Oh ja, das nervt mich auch regelmäßig. Also, so zwei mal im Jahr in der Regel, zum Geburtstag und zu Weihnachten.

"Was wünschst du dir denn?" - "Äh, ja, prinzipiell eigentlich nur meine Ruhe vor 'was wünschst du dir eigentlich?'-Fragen."

@psy @rixx Seit wir als Paar und ich mit meiner Mutter ausgemacht habe, dass Geschenke immer willkommen sind, außer zu Geburtstag und Weihnachten, ist das 90% stressfreier... die Menschen die mögen, können dir was schenken, es ist tatsächlich eine Überraschung, weil du nicht fest damit rechnest, und du musst nicht extra "Dinge nicht kaufen, damit man es dir an Weihnachten schenken kann"...
Funktioniert nur mit rationaler Verwandtschaft, aber hat seine Vorteile...

@xpac @psy @rixx machen wir in der Familie (und ich mit Freund*innen und Partner*innen) genauso.

@psy @rixx meine Antwort: Parmesankäse!
Gute Lebensmittel sind immer ne super Idee. Und das kann man sich immer wieder wünschn

@Konfusius @rixx Ich bin zwischenzeitlich dazu übergegangen mir Werkzeug zu wünschen. Das ist dem Rest meiner Familie in der Regel zu kompliziert und sie schenken daraufhin Geld, weil es ist ja das Beste, wenn ich mir einfach selbst kaufe, was ich brauche. NO SHIT SHERLOCKS! :D

@psy @rixx wenn du aber der bist, der in der Familie besser verdient, möchtest du Geldgeschenke eher verhindern. Ich bin aber in der glücklichen Lage, dass meine Eltern dank Landwirtschaft eher essbares verschenken.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!