Follow

esp8266, nodemcu / wemosd1mini:

folgender ablauf:
* boot
* wifi verbinden
* mqtt verbinden
* auf updates checken (http)
* mqtt werte abliefern (inklusive laufzeit)
* schlafen gehen

führt zu den abgebildeten laufzeiten. jemand ne idee / erklärung für die sprünge auf 1,3 bzw 4 sekunden, wenn es sonst eigentlich nur ~0.6s braucht?

@psy Schreib mal mit wie lange es dauert mit dem WiFi zu verbinden.

@MacLemon Wifi (re)calibration hatte ich auch schon im Verdacht, muss mal noch Zwischenzeiten loggen.

@MacLemon Ist erst der Beginn der verbosen Aufzeichnung, aber sieht nach Wifi aus.

@psy @MacLemon evtl Modem wakup durch DTIM? Wie erfasst du das denn?

@leah @MacLemon messe direkt in der firmware des esps die laufzeit bis zum jeweiligen punkt und schreibe die differenz zum vorherigen punkt per mqtt raus und dann in ein influx. dtim kann ich gerade nicht wirklich beurteilen.

@leah @MacLemon Mit statischer IP bin ich nun durchgehend bei ~600ms für alles (<200ms für wifi). Yay :)

@psy @MacLemon klingt super :) und dazwischen dann deepsleep? Oder was genau war das Ziel ;)

@leah @MacLemon Ja, genau. Das Ziel ist eine solarbetriebene Wetterstation zu bauen. ESP, 18650, Laderegler, Solarpanel und ein paar Sensoren.

@psy @MacLemon ah nice, also genau das was ich gerade schon gebaut hab :)

@leah @MacLemon Ich hab das quasi auch schon fertig und seit ner Weile laufen, ich wollte jetzt nur endlich mal das Ding mit der Laufzeit debuggen :D

@leah @MacLemon gibt's von deinem Setup Bilder/ Doku? Von meinem leider noch nicht, ich müsste mal ..

@psy @MacLemon ne auch noch nicht viel. Was würde dich denn interessieren?

@leah @MacLemon einerseits welche Komponenten du verwendet hast und andererseits wie deine Software aussieht. Meine ist zugegebenermaßen bisher ziemlich Kraut und Rüben :D

@psy @MacLemon also bei mir ist das alles letztlich ein ESPHome mit den passenden Elementen. Auf selber schreiben hatte ich bisher keine Lust.

Jetzt muss man die zwei Setups bei mir unterscheiden. Das kleinere ist eine 5W Solarzelle von Offgridtec mit diesem waveshare.com/product/accessor sehr coolen MPPT Ladecontroller. Daran hängt aktuell eine 1800mAh LiPo Zelle via PH2 Stecker. Nur mit Modem sleep komme ich da aktuell auf etwa 3-4 Tage Laufzeit.

@psy @MacLemon der ESP der da dran hängt misst aus Gründen gerade die Leistung der größeren 30W Offgridtec Solarzelle (via INA219). An der hängt ein 12€ billig PWM Ladegerät (MPPT kostet hier mindestens 60€) und ein Bleigel Akku mit 46Ah. Da hängt dann aktuell noch ein ESP dran der die eigentlichen Wettersensoren bespielt. (Und bald noch ein paar Sachen mehr)

@psy @MacLemon Das Problem ist bei mir der Feinstaub Sensor der nur alle 5 Minuten laufen soll und das lässt sich mit Deepsleep nicht sauber timen. Daher läuft der ESP da (mit Modem Sleep) durch.

@leah @MacLemon Feinstaub hab ich aus Stromgründen weggelassen, da der Sensor zu lange zum Aufwärmen braucht und mir in der Zeit zu viel Energie frisst. Ansonsten ähnlicher, aber kleinerer Aufbau: 5V Solarpanel, Laderegler, Wemos D1 Mini. Misst periodisch Temperatur, Luftfeuchte, Druck und Batteriespannung, reported das per MQTT und geht dann je nach Batteriespannung für Zeit x (30sec-4h) in den Deepsleep. Hält in dem Setup auch mal n Monat ohne viel Sonne durch.

Sign in to participate in the conversation
Mastodon

The social network of the future: No ads, no corporate surveillance, ethical design, and decentralization! Own your data with Mastodon!